fbpx
Die Herbst/Winter-Ausgabe 2019 ist da!
9. Oktober 2019

Pferdegruppe auf Weide.

„I feel good!“

Ist Wohlbefinden von einem Haltungssystem abhängig? Welche Faktoren müssen berücksichtigt werden, damit Pferde sich wohlfühlen? Wie lässt sich Wohlbefinden erkennen? Ist Wohlbefinden objektiv messbar? Diesen Fragen gehen Wissenschaftlerinnen der TU München nach. Ihr Ziel ist die Entwicklung eines innovativen Bewertungssystems zur Beurteilung der Tiergerechtheit von Sport- und Freizeitpferdhaltungen. Das Weihenstephaner Bewertungssystem soll als Beratungstool Wohlbefinden der Pferde objektiv und wissenschaftlich fundiert analysieren.

Es hat sich in der Pferdehaltung viel zum Positiven verändert! In den vergangenen fünf Jahrzehnten gab es mehr bedeutende Veränderungen als je zuvor.  Es wird geforscht, fortgebildet und informiert. Auch im Stall- und Stallanlagenbau gibt es positive Entwicklungen, um die Lebensqualität von Pferden zu verbessern – angefangen beim Verbot der tierschutzwidrigen Anbinde- oder Ständerhaltung, über das Gestalten pferdefreundlicherer Einzelhaltung mit Fenster, Paddock oder Weidegang bis zum Bau sogenannter Aktivställe mit verschiedenen Funktionsbereichen. Doch eine Frage steht oft im Raum: Wo fühlt sich mein Pferd wirklich wohl? Für diese sichere Überprüfung fehlte bislang eine wissenschaftlich fundierte und gleichzeitig praktikable Bewertungsmöglichkeit.

Ethologin Prof. Margit Zeiler-Feicht und Tierärztin sowie Dr. Miriam Baumgartner arbeiten an der Entwicklung eines innovativen Bewertungssystems für Pferdehaltungen, welches so differenziert ist, dass auch das Wohlbefinden der Pferde objektiv überprüft und eingeschätzt werden kann.In einer groß angelegten Studie suchten Dr. Margit Zeitler-Feicht und Dr. Miriam Baumgartner tierbezogene Indikatoren aus dem Bereich des Verhaltens, die geeignet sind, Rückschlüsse auf das aktuelle Wohlbefinden der Pferde zu ziehen. Den Wissenschaftlerinnen ist es gelungen, ein komplexes Verfahren zu entwickeln, das die Gesamtbeurteilung des Wohlbefindens der Pferde in einem Haltungssystem ermöglicht. Das Bewertungssystem soll 2021 als digitales Beratungstool auf den Markt kommen.

 

Lesen Sie dies und mehr im Schwerpunkt-Thema der PFERDE fit & vital 2-2019 !

Es können keine Kommentare abgegeben werden.