fbpx
Neue Studie: Traditionelles Absetzen nochmals überdenken
14. Oktober 2020
fit&vital mit…Uta Gräf: „Reiten muss Spaß machen – auch den Pferden!“
14. Oktober 2020

Mutmaßliche Quelle ADMR verbotener Substanzen
Wie die FN mitteilt, wurden bei mehreren Medikationskontrollen die laut ADMR verbotenen Substanzen Coffein und Theophyllin nachgewiesen.
Mutmaßliche Quelle der Substanzen sind Futtermittel, die mit Coffein kontaminierten Apfeltrester enthalten. Dieser ist häufig Bestandteil von Müsli und Mineralfutter. Wie es dazu kommen konnte und welche Produkte es betrifft, ist noch unklar. Die FN rät deshalb aktuell zu besonderer Vorsicht bei der Verwendung von Futtermitteln, die Apfeltrester enthalten.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.