Im Fall der Fälle: Giftnotrufzentrale
30. April 2017
Neues zu Pferdeweiden
30. April 2017
Stammzellentherapie bei Sehnenschäden, Arthrosen & Knieverletzungen

Bei der Stammzellentherapie wird Körperfett so verändert, dass es medizinisch wirksam ist. Drei Pferdekliniken suchen noch Probanden mit Sehnenschäden, Arthrosen oder Knieproblemen für folgende Studien, die in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen InGeneron Equine aus München durchgeführt werden.

1. Tierklinik Lüsche: Stammzellentherapie bei Arthrose
Als Studienteilnehmer werden Pferde gesucht, die an arthrotischen Veränderungen in einem Gelenk der unteren Gliedmaße leiden.
Kontakt: Julius Wegert, jwegert@tierklinik-luesche.de
oder Dr. Mahmoud Mageed, mmageed@tierklinik-luesche.de

2. Pferdeklinik Aschheim: Regenerative Stammzelltherapie
von Meniskus-, Kreuzband-, und Knorpelschäden beim Pferd
Um deren Behandlungserfolg bei Knieproblemen objektiv zu kontrollieren, wird seit geraumer Zeit eine Langzeitstudie durchgeführt. Erste Patienten mit Kniegelenkerkrankungen sind bereits erfolgversprechend therapiert worden. Für die Fortsetzung der Studie werden weitere Patienten mit Knieproblemen gesucht.
Kontakt: Dr. Martin Waselau, martin.waselau@pferdeklinik-aschheim.de
oder Dr. Anja Kasparek, anja.kasparek@pferdeklinik-aschheim.de

3. Pferdeklinik Burg Müggenhausen:
Studie zur Behandlung von Rennpferden mit Sehnenschäden.
Gesucht werden Pferde, deren Verletzung nicht älter als 14 Tage ist.
Kontakt: Dr. Thomas Weinberger, weinberger@pferde-klinik.de

Mehr Informationen zur Stammzellentherapie: www.ingeneron-equine.com

Comments are closed.